Esel-Trekking
Esel-Trekking

3.4.2014

So, jetzt werdet ihr aber staunen:
Ich war heute das erste Mal zum Schwimmkurs! Gitte ist mit mir an den Diekfluß gefahren. Das ist ein ziemlich breiter Graben hier in der Nähe. Da gibt es einen Stau, auf der einen Seite ist daher das Wasser etwas flacher und da haben wir heute probiert, ob aus mir auch ein Wasserhund wird. Zuerst war ich ja schon ein bißchen ängstlich, aber Gitte hat mich mit einer ganz langen Leine gesichert, da konnte ja nix passieren. 
Gitte hat mir ein paar Stöckchen zurechtgemacht und einen nach dem anderen in den Fluß geschmissen. Ich hab sie immer fein verfolgt - bis ans Wasser. Und dann habe ich zugesehen, wie sie mir vor der Nase wegschwimmen. Irgendwann wollte ich dann aber doch einen Stock zurück haben, also bin ich mal ganz vorsichtig mit einer Pfote ins Wasser. Puh, war das kalt. Ich hab die Pfote gleich zurückgezogen. Das Wasser hat dadurch so komische Kreise gezogen, da ist mir ganz schwindelig geworden beim Zugucken. Da bin ich erst mal ein paar Runden über die Böschung gedüst, einen Scheißplatz habe ich dabei auch gefunden. Ich sage euch, es ist äußerst schwierig, an einer Böschung sein großes Geschäft zu erledigen, wenn man dabei mit dem Kopf nach unten hängt! 
Ich bin dann ein Stückchen weiter runter gewackelt, da ging es etwas einfacher, weil es dort nicht ganz so steil war. Gitte hat sich schlapp gelacht, sie meinte, ich solle mich doch umdrehen. Na, die hat gut reden! Das soll sie mir mal vormachen! 
Danach bin ich wieder ans Wasser, es schwamm nämlich grad ein Stöckchen ganz nah am Ufer vorbei. Hab ich dann auch erwischt. Gitte hat mich doll gelobt, weil ich schon halb im Wasser war.
Gitte hat das Stöckchen dann noch einmal reingeworfen, diesmal ein Stückchen weiter in die Mitte. Ich bin am Ufer gestanden, hab kurz überlegt, Gitte hat "Hopp" gerufen und "Bring Stock!" und zack.........bin ich rein ins Wasser und ein paar Züge bin ich auch geschwommen, so richtig, wie das ein Hund machen muß! Das hat sich ganz toll angefühlt und Gitte hat sich gefreut wie verrückt! Als ich raus kam, hab ich mich gleich ordentlich geschüttelt und dabei habe ich Gitte und Tinus ganz nass gespritzt. Tinus, Gittes jüngster Enkel, war nämlich auch mit und der fand das nicht so toll, daß ich ihn ganz nass gemacht hab. Gitte hat gesagt, das trocknet wieder, die Sonne scheint doch! 
Wir haben dann noch ein bißchen getobt auf dem Gras und sind dann wieder nach Hause gefahren. Ich war sooooo müde. Schwimmen ist echt anstrengend, hat Tinus auch gesagt, er wüßte das noch vom Babyschwimmen. Na, der muß das dann ja wissen!
Bis unlängst!
Euer Hugo

Ach ja, heute hat Gitte den Fotoapparat nicht vergessen! Guckt mal: 

6.4.2014

Heute habe ich den Freischwimmer bestanden! Ohne Sicherungsleine bin ich im Diekfluss geschwommen, so richtig in der Mitte im Tiefen. Dabei habe ich auch noch mein Säckchen (ich glaube, es wird Dummy genannt) aus dem Wasser gefischt und der Gitte wieder zurückgebracht. Ich habe mich natürlich ordentlich geschüttelt, als ich aus dem Wasser kam. Diesmal hat Gerd alles abgekriegt, Gitte ist schnell beiseite gesprungen, die kennt das ja schon.

 

Wir sind heute mit dem Eselbollerwagen zum Diekfluss gefahren, ich durfte hinten sitzen. Ich kann schon über die Klappe gucken, so groß bin ich schon. Gitte hat ein Foto gemacht, als wir vom Wasser zurückgekommen sind, weil sie natürlich mal wieder den Fotoapparat vergessen hatte.

Und ich sag noch .....................aber versteht hier vielleicht einer, was ich sage??

Euer Hugo

Hier finden Sie uns:

Eselhof Priesmeier
Oppendorfer Str. 1
32351 Stemwede-Oppendorf

         Krs. Minden-Lübbecke

 

Kontakt:

Tel.: 05773/335


E-Mail: info@esel-trekking.de

 

 

 

 

 

Zur Wetter-Detailansicht bitte auf das Bild klicken

St.Nr.: 331/5991/1433

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Esel-Trekking